neue UnterstützerInnen bei ERINNERN-GRAZ.at

Facebooktwittergoogle_plustumblrmail

Während schon über 2500 Unterschriften auf der eigens eingerichteten Petition eingegangen sind, kommen jeden Tag neue Organisationen als UnterstützerInnen hinzu.

Ab jetzt unterstützen die Österreichische Liga für MenschenrechteSOS MitmenschAsyl in Not, den Republikanischen Club und die KPÖ Graz offiziell ERINNERN-GRAZ.at

button_erinnernERINNERN-GRAZ.at wurde am Samstag dem 09. August 2014 offiziell gestartet. Vorangegangen war eine Petition, die im Zuge des Protests über die Demontage der NS Gedenktafeln in Graz, gestartet wurde. Die besagten Gedenktafeln wurde durch das Bestreben der Bevölkerung ermöglicht, und vom Künstler Jochen Gerz unter dem Titel „63 Jahre danach“ entworfen. Unter anderem berichtete. derStandard

Warum eine Website, gar ein Blog?

Es gibt viele Wege auf EntscheidungsträgerInnen Druck aufzubauen. Die Sozialistische Jugend und Jungen Grünen haben sich dafür entschieden die vielen Organisationen, Vereine und Initiativen zu visualisieren und die überparteiliche Plattform ERINNERN-GRAZ.at ins Leben zu rufen. Der Zuspruch ist groß und wir sind zuversichtlich! 😉

5 Tage danach – die UnterstützerInnenanzahl wächst

Wir haben in den letzten Tagen mehrere hundert Unterschriften gesammelt und konnten bekannte, gesellschaftspolitisch aktive Organisationen wie die Österreichische Liga für Menschenrechte, SOS Mitmensch, Asyl in Not, den Republikanischen Club und die KPÖ Graz als UnterstützerInnen gewinnen. Welche UnterstützerInnen sich für eine aktive, lebendige Gedenkkultur einsetzen findest du unter http://erinnern-graz.at/unterstuetzerinnen/

Die vielen Facetten der Unterstützung

Wir freuen uns über Unterschriften auf der Petition, Organisationen die sich mit dem Bestreben von ERINNERN-GRAZ.at identifizieren können und mitwirken, und natürlich über die vielen E-Mails, Kommentare und Anrufe die bisher eingegangen sind 🙂