Erinnern heißt Handeln gegen Nazis, Rassismus und Sozialabbau!

Facebooktwittergoogle_plustumblrmail

Mehr Infos: http://braunau-gegen-rechts.at/aufruf
Termin: Samstag, 18. April um 15 Uhr
Ort: Bahnhof Braunau/Inn
Veranstalter_in: Bündnis „braunau gegen rechts“
Kontakt: ksv@comunista.at

Das Bündnis „braunau gegen rechts“ ruft am Samstag, dem 18. April 2015, zu einem breiten und entschlossenen antifaschistischen Protest auf: Gehen wir gemeinsam auf die Straße und setzen wir ein starkes Zeichen dafür, dass Neonazis in unserer Stadt keinen Platz haben.

Millionen Tote und halb Europa in Schutt und Asche. Das war das Ergebnis von 12 Jahren Nazi-Tyrannei. Gerade im heurigen Gedenkjahr 2015, in dem sich die Befreiung vom NS-Faschismus zum siebzigsten Mal jährt, erinnern wir vielerorts an die grausamen und schrecklichen Verbrechen dieser Zeit. Das ist auch gut und wichtig so. Gleichzeitig braucht es aber auch eine kritische und offene Auseinandersetzung mit dem heutigen Rechtsextremismus – und gerade hier droht das „offizielle“ Österreich in vieler Hinsicht zu versagen!