Marsch des Lebens Graz

Facebooktwittergoogle_plustumblrmail

Mehr Information: http://www.schalom-austria.at/marsch-des-lebens-graz.html

Vorführung des Films „Totschweigen“
Termin: Samstag, 18. April um 19 Uhr
Ort: Bit Schulungszentrum, Kärntner Straße 311, 8054 Graz

Marsch von Liebenau über Belgierkaserne zum Feliferhof
Termin: Sonntag, 19. April um 10 Uhr
Treffpunkt: Lager Liebenau, Andersengasse 34, 8041 Graz
Veranstalter_in: Schalom – Biblisches Leben

Anmeldung für Filmvorführung und Gedenkmarsch: http://mdlgraz.weebly.com
Anmeldeschluss ist am 12. April!
Die Teilnehmer_innenliste des Gedenkmarsches muss an das Militärkommando Steiermark weitergegeben werden. Benötigt werden Vor- und Zuname, Geburtsdatum und Staatsangehörigkeit. Bei Teilnehmer_innen nichtösterreichischer Staatsbürgerschaft zusätzlich Wohnanschrift und Reisepassnummer. Alle Teilnehmer_innen werden gebeten, einen gültigen Ausweis mitzuführen.

Gedenk- und Versöhnungsmärsche an Orte des Holocaust in Europa. Die Nachkommen der Tätergeneration finden Worte, die ihre Väter und Großväter nicht finden konnten. Ein Zeichen gegen modernen Antisemitismus und für Israel.

In Graz gab es zur NS-Zeit 36 Arbeitslager, wovon das größte in der Liebenau war. Hier gibt es die genauesten Recherchen, zu lesen in dem Buch „Das Lager Graz-Liebenau in der NS-Zeit“ von Barbara Stelzl-Marx.

Es gibt Luftaufnahmen vom Jahr 1945, die auf mögliche Massengräber in Graz Liebenau hinweisen. Auf zugeschüttete Bombentrichter und Gruben wurden Häuser gebaut, teilweise ohne Keller. Vieles wurde zubetoniert und die Bauakten davon sind verschwunden. Herr Dr. Possert leitet das SMZ (Sozialmedizinische Zentrum) in Liebenau und ist sehr aktiv, um diese Vergangenheit aufzuarbeiten.

Wir wollen ein öffentliches Zeichen setzen, indem wir vom Lager Liebenau zur Belgierkaserne und von dort zum Feliferhof gehen. Es werden Überlebende, Nachkommen, Politiker, Historiker, Betroffene zu Wort kommen. Wir möchten uns bei diesem Marsch auch an den Todesmarsch vom Außenlager Leibnitz, der am 18. April 1945 in Ebensee einlangte, erinnern.